Anonym Surfen: Eine Anleitung für 2023

Ihre Online-Aktivitäten sind nicht so sicher, wie Sie gerne hätten. Sie werden von verschiedenen Seiten getrackt. Internet Service Provider (ISP), Netzwerkadministratoren, Browser, Suchmaschinen, Apps, Social-Media-Plattformen, Hacker, Behörden – sie alle können Zugriff auf Ihre Informationen und Online-Aktivitäten erhalten.

Der Incognito-Modus reicht nicht aus, um sich zu schützen. Sie brauchen dafür mehr und ich zeige Ihnen hier genau, was sie dafür brauchen.

Anonymes Surfen im Internet

In Kürze: Was sollte man über anonymes Surfen im Internet wissen?

Anonym im Netz surfen, streamen oder Inhalte herunterladen ist fast nicht möglich. Webseiten, Suchmaschinen und Apps tracken nämlich Ihre Online-Aktivitäten.

Sie möchten mehr Privatsphäre? Und Sie wollen vermeiden, dass Sie getrackt werden? Es gibt einige Möglichkeiten, versteckt im Internet surfen zu können.

Ein VPN ist z.B. der beste Weg, um sich anonym im Internet zu bewegen. Wenn Sie mit einem VPN Server verbunden sind, wird der Internetverkehr über eine sichere Verbindung geleitet. Die Daten sind alle verschlüsselt. Dritte können nicht sehen, was Sie im Internet machen.

ExpressVPN GRATIS
ExpressVPN : Das beste VPN für Ihre Anonymität im Internet.

Mit ExpressVPN haben Sie die beste Tarnkappe mit erstklassigen Funktionen! Im Netz hinterlassen Sie so absolut keine Spur.

ExpressVPN verschlüsselt Ihre Daten und versteckt Ihre IP Adresse. Niemand kann sehen, wo Sie sich aufhalten. Ihre persönlichen Informationen bleiben immer versteckt. Und das Beste: Sie können mit ExpressVPN bis zu 30 Tage gratis anonym surfen. Einfach mit der Geld-zurück-Garantie wieder zurückgeben, falls Sie nicht zufrieden sind. Ihr Geld erhalten Sie zurückerstattet.

Aktualisiert: 26. März 2023

8 Wege, um anonym ins Internet zu gehen

Es gibt einige Möglichkeiten, um anonym ins Internet zu gehen:

1. IP Adresse per Web Proxy verstecken

Ein Web-Proxy ist ein Server, der als Vermittler zwischen Ihrem Computer und dem Internet dient. Wenn Sie über einen Web-Proxy im Internet surfen, werden alle Ihre Anfragen an den Proxy-Server gesendet, der dann die Anfragen im Namen Ihres Computers an das Internet weiterleitet. Das bedeutet, dass der Web-Proxy zwischen Ihrem Computer und dem Internet steht und daher in der Lage ist, Ihre IP-Adresse zu verbergen.

Um Ihre IP-Adresse mithilfe eines Web-Proxys zu verbergen, müssen Sie zunächst einen Web-Proxy finden, der für Sie geeignet ist. Es gibt viele kostenlose Web-Proxy-Dienste im Internet, die Sie verwenden können, aber es ist wichtig zu beachten, dass einige von ihnen möglicherweise nicht sicher oder zuverlässig sind.

Sobald Sie einen Web-Proxy gefunden haben, müssen Sie Ihren Browser so einrichten, dass er über den Proxy-Server verbindet, indem Sie die entsprechenden Einstellungen in den Netzwerkeinstellungen Ihres Browsers ändern. Sobald die Einstellungen vorgenommen wurden, werden alle Ihre Anfragen über den Web-Proxy gesendet, wodurch Ihre IP-Adresse verborgen bleibt. Es ist wichtig zu beachten, dass das Verbergen Ihrer IP-Adresse mithilfe eines Web-Proxys Ihre Online-Aktivitäten möglicherweise nicht vollständig anonymisiert und es möglicherweise immer noch andere Parteien gibt, die Ihre Online-Aktivitäten überwachen können.

2. Mit einem VPN verbinden

Ein VPN funktioniert ähnlich wie ein Proxy, ist aber besser, wenn Sie alles verschlüsselt wollen, nicht nur eine Webseite. Mit dem VPN können Sie alles anonym erledigen – surfen, Filesharing, Messaging und so weiter. Achten Sie bei der VPN Auswahl darauf, dass Sie ein VPN nutzen, das keine Logdateien speichert.

Wenn Sie eine VPN-Verbindung aufbauen, wird Ihr Internetverkehr über einen sicheren Tunnel an einen VPN-Server gesendet, bevor er an das Internet weitergeleitet wird. Dies kann dazu beitragen, Ihre Online-Aktivitäten vor Hackern, Regierungen und ISP zu verbergen, die möglicherweise versuchen, Ihre Daten auszuspionieren oder zu überwachen.

Um eine VPN-Verbindung aufzubauen, benötigen Sie zunächst ein VPN-Abonnement bei einem Anbieter, der Server in den Ländern bereitstellt, in denen Sie sich verbinden möchten. Sobald die Verbindung hergestellt ist, werden alle Ihre Internetaktivitäten über den VPN-Tunnel geleitet, wodurch Ihre Privatsphäre geschützt bleibt. Es ist wichtig zu beachten, dass selbst, wenn Sie eine VPN-Verbindung verwenden, Ihre Online-Aktivitäten möglicherweise immer noch von anderen Parteien, wie etwa den Websites, die Sie besuchen, überwacht werden können. Daher ist es wichtig, verantwortungsbewusst im Internet zu surfen und die Privatsphäre-Einstellungen in Ihren Online-Konten entsprechend anzupassen.

3. Privatsphäre-freundlichen Browser nutzen

Es gibt einige Browser, die sich durch besondere Funktionen auszeichnen, die darauf ausgelegt sind, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.

Dazu gehören beispielsweise:

  1. Mozilla Firefox: Dieser Browser bietet eine Reihe von Privatsphärefunktionen, darunter einen Inkognito-Modus, der verhindert, dass Ihr Browserverlauf gespeichert wird, und eine optionale Tracking-Schutzfunktion, die das Verfolgen Ihrer Online-Aktivitäten durch Drittanbieter verhindern kann.
  2. Google Chrome: Dieser Browser bietet ebenfalls einen Inkognito-Modus, der verhindert, dass Ihr Browserverlauf gespeichert wird, sowie eine optionale Funktion zum Schutz vor Tracking.
  3. Microsoft Edge: Dieser Browser bietet ebenfalls einen Inkognito-Modus und eine Tracking-Schutzfunktion, die das Verfolgen Ihrer Online-Aktivitäten durch Drittanbieter verhindern kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Nutzen eines privatsphäre-freundlichen Browsers allein nicht ausreicht, um Ihre Privatsphäre im Internet vollständig zu schützen.

4. Sichere Suchmaschine verwenden

Nutzen Sie eine sichere Suchmaschine, um Ad Tracker zu blockieren und die Suchhistorie versteckt zu halten.

Es gibt einige Suchmaschinen, die sich durch besondere Funktionen auszeichnen, die darauf ausgelegt sind, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Dazu gehören beispielsweise:

  1. DuckDuckGo: Diese Suchmaschine verfolgt keine Nutzeraktivitäten und speichert keine Daten über die Suchanfragen der Nutzer.
  2. StartPage: Diese Suchmaschine leitet Ihre Suchanfragen an andere Suchmaschinen weiter, ohne Ihre IP-Adresse oder andere persönliche Informationen zu speichern.
  3. Qwant: Diese Suchmaschine verfolgt keine Nutzeraktivitäten und speichert keine Daten über die Suchanfragen der Nutzer. Sie bietet auch verschiedene Privatsphärefunktionen, darunter eine optionale Funktion zum Schutz vor Tracking.

anonym surfen

5. Vermeiden Sie öffentliche WLAN-Netze

Öffentliche Hotspots, etwa in Hotels oder Restaurants, sind nicht sicher. Man weiß nie, wer einem über die Schulter schaut, wenn man im Internet ist. Und verbinden Sie sich nicht mit einem Wifi-Netzwerk, das nicht mindestens die WPA2 Verschlüsselung verwendet.

Es ist in der Tat ratsam, öffentliche WLAN-Netze mit Vorsicht zu nutzen, da diese in der Regel weniger sicher sind als private, verschlüsselte Netzwerke.

Wenn Sie ein öffentliches WLAN-Netzwerk nutzen, haben potenziell unerwünschte Dritte leichten Zugriff auf Ihre Online-Aktivitäten und möglicherweise sogar auf Ihre persönlichen Daten. Daher empfiehlt es sich, folgende Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit bei der Nutzung von öffentlichen WLAN-Netzwerken zu schützen:

  1. Verwenden Sie eine VPN-Verbindung: Eine VPN-Verbindung verschlüsselt Ihren Internetverkehr und leitet ihn über einen sicheren Tunnel an einen VPN-Server, wodurch Ihre Online-Aktivitäten vor Hackern und anderen Bedrohungen geschützt bleiben.
  2. Vermeiden Sie es, vertrauliche Daten über das öffentliche WLAN-Netzwerk zu übertragen: Vermeiden Sie es, vertrauliche Daten wie Passwörter oder Bankdaten über das öffentliche WLAN-Netzwerk zu übertragen.
  3. Verwenden Sie eine Firewall: Eine Firewall ist eine Software, die Ihren Computer vor unerwünschten Verbindungen von außen schützt. Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Computer eine aktive Firewall installiert ist, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit zu schützen.
  4. Verwenden Sie starke Passwörter: Verwenden Sie starke, einzigartige Passwörter für alle Ihre Online-Konten, um sich vor Hackern und anderen Bedrohungen zu schützen.
  5. Seien Sie vorsichtig beim Herunterladen von Dateien: Seien Sie vorsichtig beim Herunterladen von Dateien über öffentliche WLAN-Netzwerke, da diese möglicherweise schädliche Software enthalten können.

6. Privatmodus des Browsers nutzen

Nutzen Sie den Privatmodus bei Ihrem Browser, damit Sie von den Webseiten, die Sie besuchen, nicht getrackt werden.

Der Inkognito-Modus oder Privatmodus eines Browsers ist eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, im Internet zu surfen, ohne dass Ihr Browserverlauf gespeichert wird. Wenn Sie den Privatmodus verwenden, werden keine Cookies gespeichert und Ihre Surfaktivitäten werden nicht im Browserverlauf angezeigt. Dies kann dazu beitragen, Ihre Privatsphäre im Internet zu schützen, indem verhindert wird, dass andere Personen, die Zugriff auf Ihren Computer haben, Ihren Browserverlauf einsehen können.

Um den Privatmodus in den meisten Browsern zu nutzen, müssen Sie einfach auf das entsprechende Symbol in der Menüleiste klicken oder eine Tastenkombination verwenden (z.B. Strg + Umschalt + N in Google Chrome). Sobald der Privatmodus aktiviert ist, wird ein neues Fenster geöffnet, in dem Sie im Privatmodus surfen können. Es ist wichtig zu beachten, dass der Privatmodus nur Ihren Browserverlauf vor anderen Personen schützt, die Zugriff auf Ihren Computer haben. Ihre Online-Aktivitäten können immer noch von anderen Parteien, wie etwa den Websites, die Sie besuchen, überwacht werden.

7. Auf Cookies aufpassen und löschen, wenn nötig

Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden, wenn Sie diese besuchen. Sie werden verwendet, um bestimmte Informationen über Ihre Online-Aktivitäten zu speichern, wie beispielsweise Ihre bevorzugten Einstellungen oder Ihren Benutzernamen.

Es ist wichtig, auf Cookies aufzupassen, da einige von ihnen möglicherweise verwendet werden, um Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen und zu überwachen. Wenn Sie keine Cookies wünschen, können Sie in den Einstellungen Ihres Browsers festlegen, dass keine Cookies akzeptiert werden oder dass alle Cookies automatisch gelöscht werden, wenn Sie den Browser schließen. Sie können auch manuell Cookies löschen, indem Sie die entsprechenden Optionen in den Einstellungen Ihres Browsers aufrufen.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Löschen von Cookies auch dazu führen kann, dass bestimmte Funktionen auf Websites, die Sie besuchen, nicht mehr verfügbar sind, da diese Funktionen möglicherweise von Cookies abhängen. Daher empfiehlt es sich, sorgfältig zu überlegen, ob Sie alle Cookies löschen oder ob Sie bestimmte Cookies erlauben möchten, um bestimmte Funktionen auf Websites nutzen zu können.

8. Mit Tor anonym surfen

Verwenden Sie eine Anonymisierungssoftware wie Tor, um anonym zu Surfen. Tor leitet Ihren Traffic durch ein Netzwerk von Servern auf der ganzen Welt, wodurch es schwieriger wird, Ihren Standort und Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen.

Tor (The Onion Router) ist ein freies Netzwerk, das von tausenden freiwilligen Servern weltweit betrieben wird. Es wurde ursprünglich von der US Navy entwickelt, um sicheres, anonymeres Surfen im Internet zu ermöglichen.

Wenn Sie Tor verwenden, wird Ihr Internetverkehr durch ein Netzwerk von Servern geleitet, bevor er sein Ziel erreicht. Dies macht es schwieriger, Ihren Standort und Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen. Tor ist insbesondere für Menschen in Ländern mit strengeren Internetbeschränkungen und weniger Freiheiten im Internet nützlich.

Um Tor zu verwenden, müssen Sie zunächst das Tor Browser Bundle herunterladen und installieren. Dies ist ein spezieller Browser, der für die Nutzung von Tor optimiert ist. Sobald Sie den Browser gestartet haben, können Sie anonym im Internet surfen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Tor nicht vollständig sicher und anonym ist. Es gibt immer Risiken, wenn Sie versuchen, im Internet anonym zu bleiben. Sie sollten daher vorsichtig sein, was Sie online tun und teilen, insbesondere wenn Sie vertrauliche Informationen preisgeben. Lesen sie ausserdem weiter im Artikel VPN vs Tor, was im Vergleich für ihre Sicherheit besser ist.

Wie funktioniert Web Tracking?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Web Tracking funktioniert. Auch wenn Sie jetzt wissen, wie Sie anonym surfen können, ist es nützlich, das Tracking zu verstehen.

Das sind die gängigsten Tracking-Methoden:

  • Cookies: Cookies sind Code-Snippets Ihres Browsers auf Ihrem Gerät. Sie sind nicht alle gefährlich; manche sind nützlich. Manche Webseiten nutzen aber Drittanbieter-Cookies, die Ihre persönlichen Informationen tracken und für personalisierte Werbung nutzen.
  • IP Adresse: Ihre IP Adresse identifiziert Sie mit Ihrem Gerät. Sie ist einzigartig und Apps oder Webseiten, die Sie besuchen, können Ihre IP Adresse sehen.
    Dies ist z.B. ihre aktuelle IP Adresse, anhand dessen man sie identifizieren kann:
    IP:
    Stadt:
    Land:
    ISP:
  • Web Beacons: Diese nutzen transparente Pixel, um Nutzerdaten zu tracken. Sie sind in zahlreiche Webseiten eingebettet und monitoren, wie Sie Webseiten nutzen, wie lange Sie dort verweilen etc. so können Ihnen ähnliche Produkte oder Services vorgeschlagen werden.
  • Geräte- und Browser-Fingerprinting: Browser geben Ihre Informationen heraus, wenn Sie auf Webseiten zugreifen. Diese Daten können für einen Browser Fingerprint genutzt werden und Ihr Gerät über verschiedene Webseiten hinweg tracken.
  • Canvas Fingerprinting: Der HTML5 Standard ermöglicht Canvas Fingerprinting. Eine andere Art, Ihre Online Browsing-Aktivitäten zu tracken. Das Skript erlaubt es dem Browser, Details über Ihre GPU und andere Hardware-Spezifikationen zu sammeln.

Jetzt ExpressVPN 49 % Rabatt sichern
Dieses Angebot gilt bis Ende März 2023

anonym surfen

Anonym surfen im Internet: Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich im Internet anonym surfen?

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie im Internet anonym surfen können, darunter:

  1. Verwenden Sie eine VPN-Verbindung: Eine VPN-Verbindung verschlüsselt Ihren Internetverkehr und leitet ihn über einen sicheren Tunnel an einen VPN-Server, wodurch Ihre Online-Aktivitäten vor Hackern und anderen Bedrohungen geschützt bleiben.
  2. Verwenden Sie den Inkognito-Modus oder Privatmodus Ihres Browsers: Diese Funktion verhindert, dass Ihr Browserverlauf gespeichert wird, wodurch andere Personen, die Zugriff auf Ihren Computer haben, Ihren Browserverlauf nicht einsehen können.
  3. Verwenden Sie eine sichere Suchmaschine: Es gibt einige Suchmaschinen, die keine Nutzeraktivitäten verfolgen und keine Dat
  4. Anonym mit einem GRATIS VPN surfen: Neben bezahlten VPNs gibt es heute sehr viele GRATIS VPN Dienste auf dem Markt. Das klingt zunächst verlockend und attraktiv.Aber leider sind die meisten gratis VPNs nicht sicher. Manche kostenlosen VPNs sind dafür bekannt, Nutzerdaten zu verkaufen. Sie werden damit ganz sicher nicht anonym und sicher sein.Anstatt eines kostenlosen VPNs können Sie auch ein günstiges VPN nutzen. Das ist besser. Oder Sie entscheiden sich für ein Premium VPN wie ExpressVPN . Sie können es ohne Risiko mit der 30 Tage Geld zurück Garantie testen und kostenlos anonym surfen . Falls Sie wieder kündigen, bekommen Sie Ihr Geld zurück. Und Sie müssen keine Fragen zur Kunden Bindung beantworten.

Wie kann ich mit einem VPN anonym surfen?

Ein VPN ist ein Dienst, der es Ihnen ermöglicht, sicher und anonym im Internet zu surfen, indem es Ihren Internetverkehr verschlüsselt und ihn über einen sicheren Tunnel an einen VPN-Server leitet. Auf diese Weise wird verhindert, dass Ihre Online-Aktivitäten von Hackern oder anderen Bedrohungen ausspioniert werden können.

Um anonym mit einem VPN zu surfen, müssen Sie zunächst einen VPN-Dienst auswählen und ihn auf Ihrem Computer oder Mobilgerät installieren. Sobald der VPN-Dienst installiert ist, müssen Sie ihn starten und sich mit einem Server verbinden. Es gibt in der Regel mehrere Server zur Auswahl, und Sie können in der Regel den Standort des Servers auswählen, von dem aus Sie im Internet surfen möchten. Sobald die Verbindung hergestellt ist, werden alle Ihre Online-Aktivitäten über den VPN-Server gesendet, wodurch Ihre IP-Adresse verborgen bleibt und Ihre Online-Aktivitäten anonym bleiben. Das erschwert es für jeden, Sie zu tracken und zu sehen, was Sie online machen.

Darüber hinaus kann ein VPN Geoblockierungen aufheben. Das ist wichtig, um die ausländischen Bibliotheken von Netflix, Hulu und vielen anderen Streaming Plattformen zu entsperren.

Bei einem VPN sollten Sie vor allem auf diese weiteren wichtigen Features achten:

  • No-Log Politik: Es sollte kein Logdateien speichern. So sind Sie sicher und Behörden oder auch Marketingunternehmen können Sie nicht ausspionieren und sehen, was Sie im Internet machen.
  • Server, die über keine eigenen Festplatten verfügen oder RAM-Server: Ich empfehle VPNs mit Servern, die keine Festplatten haben. So können Daten nur gespeichert werden, bis der Server ausgeschaltet oder neugestartet wird. Das bietet zusätzlichen Schutz.
  • Kill Switch: Das ist ein Not-Aus und sorgt dafür, dass Ihre IP Adresse nicht nach außen gerät, wenn die VPN Verbindung einmal down sein sollte. Der Datenverkehr wird sofort gestoppt. Daten werden erst weiterübertragen, wenn das VPN wieder steht.

Ist es legal ein VPN zu verwenden?

Es gibt einige Länder, die die Nutzung von VPNs eingeschränkt haben. In den meisten Ländern ist es jedoch nicht illegal, ein VPN zu nutzen.

Hier sind einige Länder, in denen die Nutzung von VPNs eingeschränkt ist oder in der Vergangenheit eingeschränkt war:

  • China
  • Iran
  • Irak
  • Oman
  • Russland
  • Türkei
  • Vereinigte Arabische Emirate (UAE)

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Vorschriften und Gesetze bezüglich der Nutzung von VPNs häufig ändern können, daher ist es immer eine gute Idee, sich über die aktuelle Situation in einem bestimmten Land zu informieren.

Weiterhin ist auch wichtig zu beachten, dass selbst in Ländern, in denen die Nutzung von VPNs nicht streng verboten ist, diese dennoch für illegale Aktivitäten genutzt werden können und die Nutzung eines VPNs unter solchen Umständen rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Was ist das beste VPN, um anonym zu surfen?

Das beste VPN, um anonym zu surfen, ist ExpressVPN. Es hat am besten bei meinen Tests abgeschnitten und gewährleistet Sicherheit wie auch Anonymität im Internet.

Es gibt viele verschiedene VPN-Dienste auf dem Markt, und es ist schwierig zu sagen, welcher der „beste“ ist, da dies von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben der Nutzer abhängt. Einige Dinge, die bei der Auswahl eines VPN-Dienstes zu beachten sind, sind:

  1. Sicherheit: Stellen Sie sicher, dass der VPN-Dienst starke Verschlüsselungsprotokolle verwendet, um Ihren Internetverkehr zu schützen.
  2. Privatsphäre: Achten Sie darauf, dass der VPN-Dienst keine Nutzeraktivitäten verfolgt und keine Log-Dateien speichert.
  3. Geschwindigkeit: Achten Sie darauf, dass der VPN-Dienst ausreichend schnell ist, um eine zufriedenstellende Surfgeschwindigkeit zu gewährleisten.
  4. Kompatibilität: Stellen Sie sicher, dass der VPN-Dienst auf dem Gerät verwendet werden kann, das Sie verwenden möchten (z.B. Computer, Smartphone, Tablet usw.).
  5. Kundensupport: Achten Sie darauf, dass der VPN-Dienst einen guten Kundensupport bietet, falls Sie Fragen oder Probleme haben.

Einige der bekanntesten und am weitesten verbreiteten VPN-Dienste sind z.B. ExpressVPN, CyberGhost und PIA VPN. Es empfiehlt sich, verschiedene Optionen zu vergleichen und zu prüfen, welcher Dienst am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Ich habe viele VPNs durchgetestet. Nach Testkriterien wie Sicherheit, Anonymität, Schnelligkeit, Aufheben von Geoblockaden, einfache Nutzung und Preis.

Sämtliche Anbieter habe ich miteinander verglichen. Meine Tests finden Sie hier. Den ausführlichen ExpressVPN Review können Sie im Link nachlesen.

Die besten 5 VPNs habe ich in diesem Ranking für Sie zusammengefasst:

Allround 1 ExpressVPN, Rezension 2023
9.8
2 CyberGhost VPN, Rezension 2023
9.7
3 Private Internet Access, Rezension 2023
8.8
4 IPVanish, Rezension 2023
8.6
5 NordVPN, Rezension 2023
8.4

Kann ich ein gratis VPN nutzen, um im Internet anonym zu surfen?

Ja, es gibt einige kostenlose VPN-Dienste, die Sie nutzen können, um im Internet anonym zu surfen. Allerdings gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, wenn Sie ein kostenloses VPN nutzen:

  1. Geschwindigkeit: In der Regel sind kostenlose VPN-Dienste langsamer als bezahlte Dienste, da sie weniger Server zur Verfügung haben und häufig von mehr Nutzern genutzt werden.
  2. Datenbeschränkung: Manche kostenlosen VPN-Dienste beschränken den Datenverkehr, den Sie über das VPN nutzen können. Dies kann dazu führen, dass Sie die Verbindung verlieren, wenn Sie bestimmte Websites besuchen oder wenn Sie viel Datenverkehr haben.
  3. Privatsphäre: Einige kostenlose VPN-Dienste verfolgen Nutzeraktivitäten und speichern Log-Dateien, um Geld mit Werbung zu verdienen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Dienst wählen, der keine Nutzeraktivitäten verfolgt und keine Log-Dateien speichert.
  4. Sicherheit: Manche kostenlose VPN-Dienste verwenden schwache Verschlüsselungsprotokolle, die es Hackern leicht machen, Ihren Internetverkehr auszuspionieren. Stellen Sie sicher, dass der Dienst starke Verschlüsselungsprotokolle verwendet.

Es ist wichtig zu beachten, dass kostenlose VPN-Dienste möglicherweise nicht in der Lage sind, alle Ihre Anforderungen zu erfüllen.

Heisser Tipp, wenn sie anonym mit einem GRATIS VPN surfen wollen: Neben bezahlten VPNs gibt es heute sehr viele GRATIS VPN Dienste auf dem Markt. Das klingt zunächst verlockend und attraktiv.Aber leider sind die meisten gratis VPNs nicht sicher. Manche kostenlosen VPNs sind dafür bekannt, Nutzerdaten zu verkaufen. Sie werden damit ganz sicher nicht anonym und sicher sein.Anstatt eines kostenlosen VPNs können Sie auch ein günstiges VPN nutzen. Das ist besser. Oder Sie entscheiden sich für ein Premium VPN wie ExpressVPN . Sie können es ohne Risiko mit der 30 Tage Geld zurück Garantie testen und kostenlos anonym surfen . Falls Sie wieder kündigen, bekommen Sie Ihr Geld zurück. Und Sie müssen keine Fragen zur Kunden Bindung beantworten.

Fazit

anonym surfen kostenlos

Jetzt wissen alles Nötige rund um das anonyme Surfen im Netz. Unerkannt zu bleiben ist sehr wichtig und gleichzeitig nahezu unmöglich. Denn überall im Internet werden Daten gesammelt und Ihre Aktivitäten getrackt.

Es gibt aber einige Möglichkeiten, um anonym im Internet zu surfen:

  1. Verwenden Sie ein VPN. Ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung und leitet Ihren Traffic durch einen Server bei einem VPN-Dienst. Dadurch wird es schwieriger, Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen.
  2. Verwenden Sie eine Anonymisierungssoftware wie Tor. Tor leitet Ihren Traffic durch ein Netzwerk von Servern auf der ganzen Welt. So wird es schwieriger, wenn man versuchen will, Ihren Standort und Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen.
  3. Verwenden Sie eine Sicherheitserweiterung für Ihren Browser, die Ihre Online-Aktivitäten anonymisiert, indem sie Tracking-Cookies blockiert und Ihre IP-Adresse verbirgt.
  4. Verwenden Sie einen sicheren, anonymisierten Suchdienst, der keine Nutzerdaten speichert.

Es ist wichtig zu beachten, dass keine dieser Methoden eine vollständige Anonymität garantieren kann. Es gibt immer Risiken, wenn Sie versuchen, im Internet anonym zu bleiben. Sie sollten daher vorsichtig sein, was Sie online tun und teilen, insbesondere wenn Sie vertrauliche Informationen preisgeben.

Jetzt ExpressVPN 49 % Rabatt sichern
Dieses Angebot gilt bis Ende März 2023

Viele Jahre als Programmierer in Unternehmen tätig, agiert Maximilian heute unter anderem als ein zuverlässiger Autor seiner Seite, der umfangreiche und sehr technische Artikel erstellt. Es gibt kaum ein Detail, das Maximilian nicht kennt. Sein technisches und fachliches Know-how ist unglaublich. So ist er beispielsweise ein echter Fachmann, was die Funktionsweise von VPNs anbelangt. Er kennt jedes technische Detail und lässt deshalb in seinen Artikeln kaum eine Frage offen. Und wenn es doch einmal eine Frage (oder mehrere) geben sollte, auch wenn sie noch so kompliziert oder ungewöhnlich ist, so kann er sie kompetent und umfassend beantworten. Ein wahrer Technik-Freak!

Hallo! Teile mit mir deine Meinung.

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN

DieBestenVPN.at