Ihre IP-Adresse

IP:
City:
Country:
ISP:

 

wie ist meine ip

Wie lautet meine IP Adresse? Diese Frage hat sich bestimmt schon jeder einmal gestellt. Oder vielleicht auch eine dieser andere Fragen: Wie ist meine IP Adresse? Wo finde ich meine IP Adresse? Hier in unser Artikel finden Sie Antworten auf exakt diese wichtigen Fragen. Zudem gehen wir ganz genau auf die Themen virtuelle private Netzwerke (VPN) und Sicherheit im Internet ein.

Sie nutzen eine VPN? Das ist sehr gut!

Denn generell gilt: Wenn Sie bereits eine VPN nutzen, sind Sie auf der sicheren Seite. Denn dann können Sie sicher im Netz surfen, ohne dass Unbefugte Zugriff auf Ihre Daten erlangen können. Ganz egal, auf welchen Seiten Sie surfen.

Was, Sie arbeiten ohne VPN? Dann können Sie leider absolut nicht sicher surfen!

Wenn Sie keine VPN nutzen, sieht die Sache leider schon ganzanders aus. Denn haben Sie keine VPN, wird …

  • … Ihre IP Adresse im Netzwerk gespeichert und
  • … Ihre Surf-Historie gespeichert.

Und zwar jedes Mal, wenn Sie eine Webseite oder eine Anwendung öffnen oder besuchen.

Ohne eine VPN ist Ihre IP Adresse (IP steht für Internet Protocol Adresse) nicht geschützt und jeder kann sie einsehen – und jeder Externe kann nachvollziehen, wie und wo Sie sich im Internet bewegen. Obwohl Sie vielleicht gar nicht wissen oder es nicht merken, dass Sie beobachtet werden. Ich gebe Ihnen hierfürein Beispiel:

  • Ich kann wissen, in welcher Sprache Ihren Computer eingestellt ist.
  • Genauso sehe ich, mit welchem Browser Sie arbeiten.
  • Und darüber hinaus kann ich absolut leicht in Erfahrung bringen, welches Betriebssystem auf Ihrem Rechner installiert ist.

Und was für Sie am Schlimmsten ist:

  • Ich kann Ihre aktuelle IP Adresse sehen.
  • Und damit weiß ich auch, wo Sie sich im Moment befinden.

Das ist doch furchteinflößend, denken Sie nicht auch? Doch kann ich Sie beruhigen. Wenn Sie sich eine VPN anschaffen, dann sind Sie rundum sicher. Sie schützen damit Ihre Daten und Ihre so wichtige Privatsphäre im Internet.

Wie lautet meine IP Adresse denn?

Jetzt haben wir das Thema IP-Adresse schon etwas angerissen. Doch was ist das überhaupt genau? Was ist meine IP Adresse? Und wie ist meine IP Adresse? Ich erkläre es Ihnen.

Wie lautet meine IP Adresse: Grundsätzlich können Sie sich schon einmal diese Punkte merken, die Ihnen beim Thema “Was ist meine IP Adresse” und “Wie ist meine IP” gut weiterhelfen:

  • Alle Geräte benötigen eine IP Adresse, um Zugang zum Internet zu erhalten.
  • Dies gilt für Laptops oder den Rechner daheim und genauso für Tablets oder Smartphones.
  • Was ist meine IP Adresse denn nun genau? Ihre IP Adresse ist absolut einzigartig, und es gibt sie nur ein einziges Mal. So wie einen Fingerabdruck.
  • Ihre IP Adresse kann durchaus statisch sein. In diesem Fall ordnet Ihnen Ihr ISP (Internet Service Provider) eine IP Adresse zu. Diese ist fest und wird nie geändert.
  • Oder Ihre IP Adresse kann dynamisch sein. Dies heißt, dass sich die Adresse je nach Belieben Ihres Internetproviders immer wieder aufs Neue ändert. Z.b. jede Stunde. Oder aber mit jedem Neustart Ihres Routers.

Wie lautet meine IP Adresse jetzt und wo finde ich meine IP Adresse?

Sicherlich möchten Sie nun nicht eine Antwort auf die Frage „Wie ist meine IP Adresse“ haben, sondern auch noch auf diese Fragen:

  • Was ist meine IP Adresse?
  • Wo finde ich meine IP Adresse?

Liegen wir da richtig? Auch dabei helfen wir natürlich gerne weiter. “Was ist meine IP Adresse?” ist nämlich eine entscheidende Frage. “Wie ist meine IP Adresse” ist eine Frage, die über Ihren Internet Service Provider beantwortet werden kann. Bei Ihm können Sie Ihre IP Adresse generell finden.

Mit der IP Adresse lässt sich der Aufenthaltsort bestimmen

Sobald eine Person, eine eine Behörde oder ein Unternehmen einenZugang zu Ihrer wirklichen IP Adresse hat, lässt sich Ihr genauer Aufenthaltsort klar bestimmen. Und zwar der Ort, von dem aus Sie sich mit dem Internet verbinden. Dabei ist es ganz egal, ob Sie nun …

  • … mit Kabel
  • … über WLAN/WiFi oder
  • … via mobile Daten mit Ihrem Smartphone

online gehen.

VPN Anbieter

VPN: So verstecken Sie Ihre wahre IP Adresse

Wie ist meine IP Adresse – wenn Sie nicht möchten, dass Unbefugte diese sehen können, und wenn Sie absolut vermeiden möchten, dass jemand Ihre wahre IP Adresse kennt, die Sie von Ihrem Provider zugeteilt bekommen haben, dann müssen Sie sie maskieren. Oder Sie ändern sie. Doch wie macht man so etwas? Wahrscheinlich gehen Sie jetzt davon aus, dass es sehr kompliziert ist und man ein absolutes Technik-Genie sein muss, um das hinzubekommen.

Doch da kann ich Sie beruhigen. Die Lösung ist einfach – und ich habe sowohl in diesem Artikel als auch an anderen Orten  auf meiner Seite äußerst viele und umfangreiche Tipps dazu für Sie.

Die Lösung lautet: Eine VPN!

Mit einer VPN können Sie Ihre IP Adresse verstecken. Das heißt:

  • Niemand sieht, wo Sie sich gerade aufhalten.
  • Es ist für Außenstehende auch nicht ersichtlich, was Sie im Internet tun und wo Sie genau surfen.

Was ist eine VPN?

Bei einer VPN handelt es sich um ein virtuelles privates Netzwerk. Dieses Netzwerk verschlüsselt Daten, sodass diese beim Transport von nicht von Externen eingesehen oder gar gestohlen werden können. Dieser Datentransport findet über einen sogenannten VPN Tunnel statt.

Der VPN Tunnel

Der VPN Tunnel sorgt dafür, dass Ihre Daten sicher sind. Sobald Sie mit einer VPN mit dem Internet verbunden sind, passiert Folgendes:

  • Ihre Daten sind nicht mehr einfach ungeschützt im Internet geschickt, sondern werden durch den VPN Tunnel geschickt.
  • Dabei sind die Daten verschlüsselt und vom öffentlichen IP-Netzwerk geschützt (öffentliche IP Adresse).
  • So ist es nicht möglich, dass Unbefugte über das öffentliche Netz an Ihre Daten gelangen – außer, er besitzt das Recht dazu und ist entsprechend autorisiert.

Die Funktion des VPN Tunnels:

Die Teilnehmer der Kommunikation, um die es gerade geht, sind über eine IP Verbindung miteinander verbunden. Die Vorteile dieser Verbindung sind zahlreich:

  • Daten über diese Verbindung werden  ausschließlich verschlüsselt übertragen. Niemand, der nicht dazu eine Erlaubnis hat, kann diese einsehen.
  • Niemand Ihr Surfverhalten beobachten.
  • Daten können auf diese Weise auch nicht verloren gehen oder gar manipuliert werden.

Die verschlüsselte Verbindung wird so lange aufrechterhalten, bis die Datenströme beim betreffenden Empfänger eingetroffen sind. Erst dann werden sie entschlüsselt – und erst, wenn sie entschlüsselt sind, kann der Empfänger, für den sie gedacht sind, darauf zugreifen.

Während des ganzen Weges vom Sender zum Empfänger waren diese Daten vollständig geschützt und von der Außenwelt abgeschirmt. Niemand konnte sich in dieser Zeit Zugriff darauf verschaffen außer den Personen, die dazu die Erlaubnis haben.

Die VPN sorgt für Sicherheit im Netz

Damit ist die VPN, also die verschlüsselte Verbindung, unbedingt notwendig, um Ihre Sicherheit im Internet zu gewährleisten. Und um dafür zu sorgen, dass sich niemand unerlaubt Ihrer Daten bemächtigen kann – und das ist absolut wichtig, denken Sie nicht?

Die Vorteile der VPN im Überblick

Nun kennen Sie nicht nur die Antwort auf die Fragen „Wie ist meine IP Adresse“ oder „Wo finde ich meine IP Adresse“ bzw. „Was ist meine IP Adresse? Darüberinaus haben Sie jetzt auch schon einiges über VPNs gelernt. Hier habe ich die Vorteile der verschlüsselten Verbindung nochmals für Sie aufgelistet:

  • Sie sind vor Angriffen auf Ihre Daten geschützt.
  • Die Verschlüsselung der Daten erfolgt nach höchsten Militärstandards.
  • Alle Inhalte, die Sie über die VPN Verbindung via Internet versenden, sind und bleiben vertraulich. Nur autorisierte Nutzer haben Zugriff.
  • Die VPN verschlüsselt Ihre Daten. Deswegeb können Hacker nicht auf Ihre Daten zugreifen – selbst wenn Sie sich an einem öffentlichen Hotspot befinden und dort mit Ihrem Gerät – Laptop, Tablet oder Smartphone etwa – online gehen. Mit einer VPN kann sich niemand ihre Daten aneignen – auf keinem Ihrer genannten Geräte.
  • Man kann Sie nicht im Internet beobachteten. Was durchaus passiert, wenn keine VPN genutzt wird. Ein gängiges Phänomen ist zum Beispiel, dass Ihr Internet Provider Sie beobachtet, bzw. Ihre Surfgewohnheiten aufzeichnet. So kann es passieren, dass er mit voller Absicht Ihre Geschwindigkeit herabsetzt, um Sie davon abzuhalten, Filme oder Videospiele zu streamen. Also etwas, das nun wirklich niemand will. Daher ist auch beim Streamen das Nutzen einer VPN sehr wichtig.
  • Mit einer VPN kann niemand an Ihre Daten gelangen.
  • Sie können selbst Ihre sensibelsten Geschäftsdaten, Konto- oder Kreditkartendetails mit einer VPN schützen. Loggen Sie sich niemals beim Online-Banking, Online-Shopping, oder gar bei Geschäftstransaktionen ohne VPN ein und geben Sie Daten weiter. Dies kann fatale Folgen für Sie haben, die Sie sich gar nicht ausmalen wollen.

Damit ist es also absolut klar, eine VPN ist unerlässlich. Nur so ist es möglich, Ihre Privatsphäre im Internet zu schützen.

Versteckt surfen im privaten Modus meine IP Adresse?

Spannend, was ein VPN alles kann, finden Sie nicht? Aber natürlich kann essein, dass Sie sich nun noch die Frage stellen, ob nicht surfen im privaten oder anonymen Modus ebenso Ihre IP Adresse vor unerwünschten Zuschauern verstecken kann.

Die Antwort ist kurz: Nein, das funktioniert leider nicht: Sie können weder mit Private Browsing von Firefox Ihre IP Adresse verstecken noch mit dem sogenannten Incognito Modus von Chrome. Diese besonderen Tabs können ausschließlich Ihre lokalen Daten direkt auf Ihrem Computer oder Smartphone oder Tablet vor neugierigen Blicken schützen. Denn Ihre Daten werden dabei nach wie vor völlig offen durch das Internet transportiert und können von anderen eingesehen werden. Ihre IP Adresse ist also immer noch für alle sichtbar, und das gilt für jede Website, die Sie besuchen.

Die einzige Möglichkeit, um sich davorzu schützen und Ihre Sicherheit im Internet zu gewährleisten, ist ein VPN.

Was ist meine IP Adresse, und wie verberge ich sie?

Wie ist meine IP Adresse? Was ist meine IP Adresse? Ich kann absolut nachvollziehen, dass Sie sich mit diesen Fragen auseinandersetzen. Da Sie meinen Artikel bis hier gelesen haben, verstehen Sie nun sicher schon die Basics und konnten Sie sich vermutlich schon einen ganz guten Überblick verschaffen. Schauen Sie sich auch gerne an anderen Stellen auf meiner Seite um. Hier finden Sie eine ganze Reihe interessanter Beiträge und Tests. Dabei geht ganz generell um die Sicherheit im Internet, aber auch im Speziellen um die einzelnen VPNs die Sie nutzen können und darum, welches VPN Sie für welche Anwendung im speziellen Nutzen sollten. Ich gebe Ihnen in all meinen Artikeln viele hilfreiche Tipps und freue mich sehr, wenn Sie sich noch etwas weiter auf meiner Seite umschauen und ich Ihnen helfen kann.

Aber nun zurück zur IP Adresse – ich wollte Ihnen noch kurz die Frage beantworten, wie man denn nun eigentlich seine IP Adresse verbirgt. Die Antwort ist dabei ganz simpel: Indem man eine völlig andere IP Adresse verwendet. Um dies zu tun,  gibt es genau zwei Möglichkeiten:

  • Möglichkeit 1: Sie verwenden einen Proxy
  • Möglichkeit 2: Sie verbinden sich mit einem VPN Dienst und erlangen dadurch eine neue IP-Adresse.

Meine Empfehlung ist folgende:

Sie sollten sich auf jeden Fall für eine VPN entscheiden, denn diese erlaubt es Ihnen:

  • Ihre Daten sicher zu verschlüsseln.
  • All Ihre Geräte darüber laufen zu lassen – PC, Notebook, Tablet oder Smartphone.
  • Sämtliche Daten auf den oben genannten Geräten zu verschlüsseln.
  • Komplett anonym im Internet zu surfen
DieBestenVPN.at